Commitment. Ideas. Partnership.

Partnering Your Interests.

Since 2011 we provide our services located in the heart of Berlin. Whoever is seeking our advice and help profits from our broad expertise and highly qualified legal work. At the same time, our clients feel that they are in good hands. We attach great importance to personal support for every single client. 

Effective. Experienced. Successful.

We are convinced that we can only maintain a high level of service by concentrating on a few areas. Hence, throughout the years our law firm has focused its fields of activity more and more on the notarial services, our core business. All lawyers in our firm only pride services in those fields of work that are related to notarial services. 

The three pillars of our work: 

 

Real estate Law. Corporate Law. Inheritance Law. 

 

Five experienced notaries work at Michel LLP. 

 

As part of our notarial services we i. a. draft and record purchase agreements for real estate transactions (portfolios, developed and undeveloped sites, condominiums) hereditary lease agreements and the company-law agreements these frequently entail.  

 

The Internationalization of legal markets implicate espaciall in Berlin has reached a while. A major part of our recordings today are in English. 

Our Attorneys

Dr. Wolf-Friedrich Michel
Dr. Wolf-Friedrich Michel

Dr. Wolf-Friedrich Michel

  • Born in Wiesbaden in 1962
  • Trained as a bank clerk
  • Studied at the universities of Mainz, Göttingen
  • and Freiburg im Breisgau
  • Qualified as attorney-at-law in 1993
  • Appointed as a notary in 2001


Attorney at Law and Notary Public, Partner

Ioannis Lazos
Ioannis Lazos

Ioannis Lazos

  • Born in Hamburg in 1964
  • Studied at the university of Hamburg
  • Qualified as attorney-at-law in 1993
  • Appointed as a notary in 2018


Attorney at Law and Notary Public, Partner
Specialist in Construction and Architectural Law

Dr. Erik Bettin
Dr. Erik Bettin

Dr. Erik Bettin

  • Born in Berlin in 1971
  • Trained as a bank clerk
  • Studied at the university of Berlin
  • Qualified as attorney-at-law in 2000
  • Appointed as a notary in 2010


Attorney at Law and Notary Public, Partner

Tobias Fuhrmann
Tobias Fuhrmann

Tobias Fuhrmann

  • Born in Berlin in 1969
  • Trained as a bank clerk
  • Studied at the University of Heidelberg
  • Qualified as attorney-at-law in 1998
  • Appointed as a notary in 2010


Attorney at Law and Notary Public, Partner

Dr. Angelika Soppa
Dr. Angelika Soppa

Dr. Angelika Soppa

  • Born in Berlin in 1974
  • Studied at the university of Berlin
  • Qualified as attorney-at-law in 2002
  • Appointed as a notary in 2017

Attorney at Law and Notary Public, Partner

Sabrina Jakubowski
Sabrina Jakubowski

Sabrina Jakubowski

  • Born in Rüdersdorf near Berlin in 1979
  • Studied at the University of Potsdam
  • Qualified as a attorney-at-law in 2007

Attorney at Law

Our Fields of Work

Real Estate Law

Immobilienrecht

Since embarking on their professional careers, all lawyers in our firm have worked mainly in all areas of real estate law. The focus is on land law in the classic sense.  

 

Anybody involved in real estate, be it as an investor, builder, contractor, project developer or funder, can count on comprehensive advice.  

 

When it comes to buying or selling real estate projects - we will provide you with personal and customized support in every phase of that project. We can draw up and draft your agreements, accompany you and guide through performance of a transaction. And of course we provide you with the notary services you need in-house. 

 

Our services range from answering individual questions through to devising complex solutions and structures in real estate law matters. 

 

We advise and support the division of property under the German Condominium Act “Wohnungseigentumsgesetz – WEG”), draft property developer agreements (“Bauträgerverträge”), clarify land register issues and advise on successions in individual and global rights. Thanks to our longterm experience in the fields of construction law and architect law we can assist you in a property development. 

Commercial and Corporate Law

Gesellschaftsrecht

A major part of our services also with regard to real estate transactions involves commercial and corporate law. Our consulting services range from founding and restructuring companies through to buying and selling companies and also generation changes in family-run companies.  


Berlin has a vital start-up and corporate finance scene. Together with specialized law firms we will provide you comprehensively with our services in all financing stages. 


You can count on sound answers to specific company-law questions and also complex corpo-rate-law measures. Our clients regard our services very highly. They ensure that you can always react promptly to changing competitive conditions.  


We also advise on the preparation and staging of annual shareholders’ meetings, on changes in top management and on capital measures, mergers and other transformations within the meaning of the German transformation act. Financing rounds of all kinds regularly take place in our office rooms. 

Inheritance Law

Erbrecht

In regard to shares in companies and property generation changes have to be considered at any time. This involves the arrangement of last wills and testamentary agreements, the adaption of last wills and articles of associations and the precautionary provision with letters of attorney. 

 

Especially in the matter of inheritance law modern ways of living have to be considered. More and more Germans have assets in foreign countries and the other way around. More and more marriages and partnerships are international. Often it is not clear the law of which country rules. We help you to find out if and when it is advisable to seek consulting in foreign law and work closely with law firms that are specialized in international inheritance law. 

Contact

michel llp

Potsdamer Platz 9

10117 Berlin

Tel. +49.30.887 754-0

Fax. +49.30.887 754-96

We provide marked parking spaces in our underground garage in Erna-Berger-Straße (Entrance PP9). 

Imprint

Rechtsform

Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht, registriert in England und Wales unter Company No. OC 342 182. Registered Office: Elder House, St Georges Business Park, 207 Brooklands Road, Weybridge, Surrey KT13 OTS


Zweigniederlassung Berlin eingetragen beim Amtsgericht Charlottenburg unter AZ PR 627B.

USt-IdNr. DE264337371

Vertretungsbefugte Partner:

  • Rechtsanwalt und Notar Dr. Wolf-Friedrich Michel
  • Rechtsanwalt und Notar Ioannis Lazos
  • Rechtsanwalt und Notar Dr. Erik Bettin
  • Rechtsanwalt und Notar Tobias Fuhrmann
  • Rechtsanwältin und Notarin Dr. Angelika Soppa

Die Bezeichnung „Partner“ wird verwendet, um ein Mitglied der Michel LLP zu bezeichnen.


Zulassung

Sämtliche Rechtsanwälte der Sozietät sind in der Bundesrepublik Deutschland als Rechtsanwalt zugelassen und gehören der Rechtsanwaltskammer Berlin, Littenstraße 9 in 10179 Berlin an.


Sämtliche Notare der Sozietät sind in Berlin (Bundesrepublik Deutschland) als Notar ernannt und gehören der Notarkammer Berlin, Littenstraße 10 in 10179 Berlin an.


Berufsrecht


Rechtsanwälte

  • BRAO - Bundesrechtsanwaltsordnung
  • BORA - Berufsordnung für Rechtsanwälte
  • FAO - Fachanwaltsordnung
  • RVG - Rechtsanwaltsvergütungsordnung


Notare

  • BNotO – Bundesnotarordnung
  • DONot - Dienstordnung für Notarinnen und Notare
  • Richtlinien der Notarkammer Berlin
  • BeurkG - Beurkundungsgesetz
  • Europäischer Kodex des notariellen Rechts
  • KostO - Kostenordnung


Die Regeln zum Berufsrecht der Rechtsanwälte und Notare sind über die Rechtsanwaltskammer Berlin und die Notarkammer Berlin zugänglich.

www.anwaltverein.de/praxis/berufsrecht


Haftung

Die Angaben auf dieser Website sind nicht Gegenstand der rechtlichen Beratung der Sozietät Michel LLP. Sie dienen lediglich der Information der Nutzer. Die Angaben wurden sorgfältig geprüft. Es wird jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der auf der Website enthaltenen Informationen übernommen. Die Inhalte externer Websites, die über Hyperlinks von dieser Site aus erreicht werden können, oder die auf diese Site verweisen, sind fremde Inhalte, auf die die Sozietät Michel LLP keinen Einfluss hat, und für die keine Haftung übernommen wird. Jede Übernahme und jede Verwertung von Inhalten auf dieser Website bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Sozietät Michel LLP.


Berufshaftplichtversicherung für Notare und Rechtsanwälte

Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sind aufgrund der Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO) verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung zu unterhalten. Eine Verpflichtung zum Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung besteht auch für Notare. Die Mindestversicherungssumme beträgt 500.000,00 Euro. Die von uns abgeschlossenen Versicherungen überschreiten die Mindestversicherungssumme. Einzelheiten ergeben sich gemäß § 19a III Bundesnotarordnung (BNotO). Für unsere Berufs­trä­ger (Notare und Rechtsanwälte) besteht eine Berufshaftpflichtversicherung bei der ERGO Versicherungs AG, Victoriaplatz 1, 40198 Düsseldorf, unter der Versicherungsnummer HV 74418512.2-00776.


Räumlicher Geltungsbereich (AVB WSR 558)

1. Deutschland

2. Europäisches Ausland

Versichert sind Haftpflichtansprüche aus Tätigkeiten

(1) im Zusammenhang mit der Beratung und Beschäftigung mit europäischem Recht;

(2) des Rechtsanwalts vor europäischen Gerichten.

3. Weltweit in Höhe der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestversicherungssumme für Haftpflichtansprüche aus der Inanspruchnahme des Versicherungsnehmers vor außereuropäischen Gerichten.


Redaktionell Verantwortlicher

Rechtsanwalt und Notar Dr. Wolf-Friedrich Michel


Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr


Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.


Konzeption und Gestaltung

Katrin Schmitt-Tegge

www.sans-serif.de


Umsetzung, Content Management

Frank Hellenkamp

depage.net

Terms of Use

Liability for Contents 

All of the details on our website are given solely for purposes of general information and constitute no legal consultation. A client relationship is not established by your visit to our website. All of the contents of our pages have been prepared with great care and checked again before publication. Nevertheless, errors cannot be fully excluded. For this reason we can give no guarantee or warranty as to the correctness, completeness or topicality of the information. As a service provider, we are responsible for the contents of these pages in terms of the law in general, in accordance with section § 7, paragraph 1 of TMG [Tele-Media Act]. In keeping with sections § 8 to § 10 of TMG, however, we are not obliged to supervise external information sent to us or stored by us, or to look for circumstances that might indicate illegal activities. Obligations to remove information or to block the use of information in keeping with the law in general are not hereby affected. Liability, however, is first possible as from the moment of realization of a specific violation of law. Should we become aware of any such infringements of the law, we will of course remove the related content immediately. We reserve the right to alter, extend or delete individual parts of our site or the entire online offer without giving prior notice, or to discontinue the publication, whether partially or permanently. No entitlement to the preparation of specific contents of the online offer exists. 

 

Liability for Links 

Our offers contain links to external websites of third parties that are beyond our sphere of influence and with regards to the contents or design of which we have no influence. For this reason we can give no guarantee as to this external content. The same holds for the content and design of such external websites that make reference to our website. The respective providers or operators of such linked websites are responsible for those websites. 

 

Copyright 

The contents of our website are protected by copyright. The duplication, processing, distribution and all types of exploitation beyond the statutory limitations of copyright law, whether in electronic or other publication media, require the written consent of the respective author or the person responsible for the preparation. In as much as any content on these pages has not been prepared by us, the copyright of third parties is of course respected, particularly in that contents from third parties are indicated as such. Should you nevertheless notice any violation of copyright, please notify us of this accordingly. Should we learn of any infringements of the law, we will remove such content immediately. 

 

Legal Validity of these Terms of Use 

These terms of use form part of our online offer, from which reference was made to this page. In making use of our website you declare your approval of these terms of use. Should individual provisions of these terms of use prove to be invalid, whether in whole or in part, the remaining contents of this document and its validity remain unaffected. In such cases the statutory regulations are to replace the invalid provisions. 

Data Protection

Grundsätze für die Nutzung unserer Website

Allgemeines 

Wir von Michel LLP nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Darum verarbeiten wir diese ausschließlich im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (kurz DSGVO) und anderen nationalen Datenschutzgesetzen. Dies ist zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website erforderlich. Außerdem können wir Ihnen so unsere Inhalte und Leistungen ermöglichen. 

Eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten geschieht nur, soweit Sie dazu Ihre Einwilligung gegeben haben. Eine Ausnahme dazu besteht nur, wenn aus tatsächlichen Gründen keine Einwilligung eingeholt werden kann und gesetzliche Vorschriften eine Datenverarbeitung gestatten.  

Die Datenverarbeitung erfolgt nur, soweit sie rechtmäßig ist. Rechtmäßigkeit liegt vor, wenn mindestens eine in Art. 6 Abs. 1 DSGVO genannte Bedingung erfüllt ist. Wir löschen Ihre Daten, sobald der Zweck der Speicherung entfällt oder eine durch gesetzliche Vorschriften vorgeschriebene Frist (in der Regel 7 Tage) abgelaufen ist. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, einer Datenverarbeitung mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. Dazu senden Sie uns bitte eine schriftliche Erklärung des Widerrufs über den Postweg oder als Email zu unter ausreichendem Nachweis Ihrer Identität an info@michel-llp.de. 

 

Logfiles 

Bei Aufruf unserer Website erfasst unser System automatisch Daten und Informationen des Computersystems Ihres Rechners. Dabei werden folgende Daten erhoben:  

• IP-Adresse des anfragenden Rechners, 

• Datum und Uhrzeit des Zugriffs, 

• Name und URL der abgelaufenen Datei, 

• Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL), 

• verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers 

Diese Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Die Speicherung in den Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit unserer Website sicherzustellen. Außerdem können wir mit den Daten unsere Website optimieren und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherstellen. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken geschieht nicht. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald ihr Zweck erfüllt ist. Werden die Daten zur Bereitstellung der Website erfasst, so ist ihr Zweck erreicht, wenn die Sitzung beendet ist. Da die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles für den Betrieb der Website zwingend erforderlich ist, besteht für Sie keine Widerspruchsmöglichkeit. 

 

E-Mail-Kontakt 

Soweit Sie uns per E-Mail personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, erfolgt dies stets auf freiwilliger Basis und nur zu dem Zweck, der mit Ihrer Dateneingabe erkennbar verbunden ist. Diese Daten nutzen wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und stets unter Beachtung der anwendbaren datenschutzrechtlichen Vorschriften. Auch werden diese Daten ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dass wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind. Sobald der Zweck für die Erhebung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten weggefallen ist, werden wir diese Daten zeitnah löschen. Bei der Kommunikation per E-Mail ist dies der Fall, wenn der zugrundeliegende Sachverhalt abschließend geklärt ist und die Konversation als beendet angesehen werden kann. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) ungesichert erfolgt und daher Sicherheitslücken aufweisen kann, sodass die Daten von Unbefugten zur Kenntnis genommen oder auch verfälscht werden können.  

 

Cookies  

Wir nutzen keinerlei Cookies oder Trackingdienstleister auf unserer Webseite. 

Grundsätze bei Beauftragung

Verantwortlichkeit - Erhebung personenbezogener Daten – Art und Zweck der Verwendung

Wir, die

Michel LLP

Rechtsanwälte und Notare

Potsdamer Platz 9, 10117 Berlin

Email: info@michel-llp.de

Telefon: +49 (0)30 – 887 754 – 0

erheben als Verantwortliche bei Beauftragung folgende personenbezogenen Daten:

  • Anrede, Vorname, Nachname; eine gültige E-Mail-Adresse; Anschrift; Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk);
  • Informationen, die für die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, und/oder für die Wahrnehmung einer uns übertragenen Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, erforderlich bzw. zur Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte im Rahmen eines Anwaltsmandats notwendig sind.

Die Erhebung dieser Daten erfolgt, um Sie identifizieren zu können; um den uns erteilten Auftrag erfüllen zu können; zur Korrespondenz mit Ihnen; zur Rechnungsstellung. Die Datenverarbeitung erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b bzw. c), e) oder f) DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung des Auftrags.

Die von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der berufsrechtlichen Aufbewahrungspflicht (für Anwaltsmandate gem. § 50 BRAO und für Notaraufträge gem. § 5 DONot) gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (etwa aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben. Wir verwenden Ihre Daten nicht für automatisierte Entscheidungsfindungen einschließlich Profiling.


Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) bzw. c), e) oder f) DSGVO für die Abwicklung von Auftragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Die weitergegebenen Daten dürfen von dem Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden. Das Berufsgeheimnis bleibt unberührt. Soweit es sich um Daten handelt, die dem Berufsgeheimnis unterliegen, erfolgt eine Weitergabe an Dritte nur in Absprache mit Ihnen.

Ihre Rechte als Betroffene

Das geltende Datenschutzrecht gewährt natürlichen Personen gegenüber dem Verantwortlichen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten umfassende Betroffenenrechte (Auskunfts- und Interventionsrechte): 

 

Recht auf Bestätigung, Art. 15 Abs. 1 Satz 1 DSGVO 

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. 

 

Recht auf Auskunft, Art. 15 Abs. 1 Satz 2 DSGVO 

Werden personenbezogene Daten der betroffenen Person verarbeitet, so hat die das Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen:  

a. die Verarbeitungszwecke;  

b. die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;  

c. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;  

d. falls möglich die geplante Dauer, die für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;  

e. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung; 

f. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde; 

g. wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten; 

h. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person. 

 

Recht auf Berichtigung und Vervollständigung, Art. 16 DSGVO 

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.  

Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung - zu verlangen. 

 

Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden), Art. 17 DSGVO 

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft: 

a. Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig. 

b. Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. 

c. Die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 1 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 2 

d. Widerspruch gegen die Verarbeitung ein. 

e. Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet. 

f. Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt. 

g. Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 erhoben. 

Das eben Genannte gilt allerdings nicht, soweit die Verarbeitung zu rechtlichen Zwecken geschieht. 

 

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO 

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist: 

a. die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen, 

b. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt; 

c. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder 

d. die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen. 

Wurde die Verarbeitung demnach eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. 

Eine betroffene Person, die eine Einschränkung der Verarbeitung erwirkt hat, wird von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird. 

 

Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO 

Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern: 

a. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b beruht und 

b. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. 

Bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit hat die betroffene Person das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. 

 

Recht auf Widerruf der erteilten Einwilligung, Art. 7 Abs. 3 DSGVO 

Die betroffene Person hat das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Die betroffene Person wird vor Abgabe der Einwilligung hiervon in Kenntnis gesetzt. Der Widerruf der Einwilligung muss so einfach wie die Erteilung der Einwilligung sein. 

 

Recht auf Beschwerde, Art. 77 Abs. 1 DSGVO 

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt. 

 

Recht auf Widerspruch, Art. 21 DSGVO 

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. e) und f) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. 

 

 

Datenschutzbeauftragter

Der Datenschutzbeauftragte der Michel LLP ist Herr Sebastian Lux, Oranienburger Straße 70, 10117 Berlin. Er ist auch unter sebastian.lux@clixon-datenschutz.de erreichbar.  

 

Diese Datenschutzerklärung wurde zuletzt am 04.06.2018 aktualisiert.